Aktuelles

Glasfaser für die Gemeinde Gangelt

  • Drucken

Und wie geht es weiter?!


Viele Bürger unserer Gemeinde fragen sich, wie geht es jetzt nachdem in verschiedenen Orten die POP´s aufgestellt sind weiter.

Folgende Fragen haben wir als CDU-Fraktion am 2. Juni 2013 an die Fa. Flink gestellt:

Wie und in welcher Reihenfolge (Orte) geht es weiter?
Wann werden die Hausanschlüsse dann in das Haus verlegt?
Wann erhalten die Neukunden ihre Verträge?
Wie und wann erfolgt die Kündigung der bestehenden Verträge mit den Voranbietern?
Wann ist die (voraussichtliche) Verfügbarkeit des Glasfasernetzes möglich?
Was muss im Haus geschehen, z.B. Stromanschluss am neuen Verteiler und wer schließt die Leitung im Haus an?

Folgende Antwort haben wir erhalten.

1) Wie Sie sicherlich wissen, ist die Gemeinde Gangelt der Vorreiter des Kreises Heinsberg, was den Ausbau des Glasfasernetzes angeht, demnach wird hier aktuell und auch weiterhin verstärkt gearbeitet. Von dort aus werden wir Richtung Mindergangelt, Breberen und Brüxgen ziehen, um die gesamte Gemeinde so zeitnah wie möglich mit der Glasfaser auszustatten.

2) Den Hausanschluss erhalten alle Kunden unmittelbar nach der Hausdurchführung, d.h. sobald das Glasfaserkabel ins Innere des Hauses gebracht wurde.

3) Wir werden zeitnah an alle Kunden die entsprechenden Auftragsbestätigungen senden, in denen die Inhalte des Vertrages erneut aufgelistet sind.
Sollte hier noch eine Änderung gewünscht sein haben Sie jederzeit die Möglichkeit, diese noch telefonisch durchzugeben.

4) Kurz zur Erläuterung, damit der Kündigungsprozess ggf. deutlicher wird, hier eine Auflistung der einzelnen Bauschritte bis zur Fertigstellung:

- Aufstellen der Verteilerstation / des POP's
- Hausbegehung / Bestimmung der Lokalität für den Glasfaserrouter zusammen mit dem Kunden
- Die Glasfaserleitung wird von der Verteilerstation bis zum Haus geführt
- Die Glasfaserleitung wird in das Innere des Hauses gebracht
- Der Glasfaserrouter wird installiert
- Freigabe des Netzes der Deutschen Glasfaser an den jeweiligen Serviceprovider
- Serviceprovider plant den Anbieterwechsel (Kündigung, Rufnummernportierung...)
Der Vertrag bei dem aktuellen Anbieter wird erst gekündigt, wenn sichergestellt ist, dass das Glasfasernetz liegt und einwandfrei verfügbar ist.
Es kann vorkommen, dass es Herausforderungen beim Bau gibt, wodurch sich die Fertigstellung verzögern kann. Wir möchten es selbstverständlich vermeiden, dass man ohne Internet und Telefon dasteht, sollte es zu zeitlichen Verschiebungen beim Bau kommen, damit jedem sofort im Anschluss ein voll funktionsfähiges, störungsfreies Glasfasernetz zur Verfügung steht.

5) Die Gemeinde Gangelt wird sicherlich bis zum Ende des Jahres komplett ausgebaut sein.
Für Gangelt selbst gehen wir aktuell von einer Fertigstellung bis Mitte August aus,
natürlich erst einmal noch ohne Aktivierung der Leitung.

6) Wir sind bis zur Installation des Glasfaserrouters in der Wohnung zuständig. Sollten Sie Fragen zur internen Verkabelung haben, so wenden Sie sich gerne an einen unserer Servicepartner:
http://deutsche-glasfaser-hs.de/index.php?option=com_content&view=article&id=79&Itemid=6

In der Regel kann die interne Verkabelung im Haus so bestehen bleiben, wie Sie aktuell ist.

Derzeit wird in Hastenrath die Besichtigung der Anschlussmöglichkeiten vor Ort durchgeführt.
Laut Aussage dieser Mitarbeiter dürfte mit dem Baubeginn in Hastenrath Anfang August begonnen werden.
Eine Anfrage in welchen Orten es dann weitergeht haben wir gestellt und werden diese Antwort nach Eingang sofort auf unserer Internetseite veröffentlichen.

Karl-Heinz Milthaler

Haben Sie Fragen zu diesem Artikel?

Unser Ansprechpartner Karl-Heinz Milthaler steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Fraktionsvors. Gangelt
Karl-Heinz Milthaler

02454-1314