Vinaora Nivo Slider

Beitragsarchiv

Neue Hygienevorschriften

corona masn1

Corona Kita-Öffnung

 

corona kita1

Corona - Schule 2020 & Feste

 

corona schule1B ild 1

Ina Scharrenbach überreicht Bewilligungsbescheid

 

sc7

 

Am 21. Juli besuchte Ministerin Ina Scharrenbach die Gemeinde Gangelt. Passend zum sonnigen Wetter hatte sie einen Bewilligungsbescheid über 3.2 Millionen Euro für die energetische Sanierung der Gesamtschule und einen für die historische Dampfeisenbahn, auch Selfkantbahn genannt, über 95.000 € im Gepäck. Ein guter Tag für die Gemeinde Gangelt!

 

sc1 sc2 sc3 sc5 sc6 sc7

 

Corona - Unterstützung Ehrenamt

 

corona ehrenamt

Corona Maßnahmen ab dem 15.07.2020

 

corona 1507 3

 

corona 1507 2

corona 1507 1

 

Ferien Aktion der CDU

 

 

 

32. Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Gangelt an Dienstag, den 23.06.2020 in der Willy-Bomanns-Festhalle Breberen

 

Öffentliche Sitzung

Auszug Ratsarbeit

Tagesordnung 1 - 3

1. Bestellung des stellvertretenden Wahlleiters für die Kommunalwahlen 2020

   - einstimmig beschlossen lt. Beschlussvorschlag

2. Aussetzen der Beitragserhebung für die Betreuung von Kindern in der Ganztagsschule sowie

   außerunterrichtlichen Betreuungsangeboten der Primarstufe im Zuge von COVID-19 für die

   Monate Juni und Juli 2020

   - einstimmig beschlossen lt. Beschlussvorschlag

3. Antrag der Energie Nederlande B.V. auf Erteilung einer Erlaubnis zur Aufsuchung von Erdwärme

   zu gewerblichen Zwecken, gem. § 6 ff. Bundesberggesetz für ein Feld "Erdwärme Plus Selfkant"

   hier: Anforderung einer Stellungnahme der Bezirksregierung Arnsberg

   - mit 24 Ja-Stimmung und 1 Nein-Stimme beschlossen lt. Beschlussvorschlag

 

 

Aktion "Schönes trotz Corona"

 

Collage 3

Die CDU Gangelt bedankt sich ganz herzlich für die überwältigende Resonanz auf unsere Aktion 'Schönes trotz Corona'..
Uns haben 142 Fotos Ihrer „schönsten Corona“ Momente erreicht. Vielen Dank dafür!!!!!
Es gibt 13 Gewinnerfotos, die 13 Gutscheine von ortsansässigen Geschäften gewonnen haben. Alle Gewinner wurden bereits benachrichtigt und die WhatsApp Nummern der anderen Teilnehmer gelöscht.
Stellvertretend für die 13 Gewinnerfotos, die sie alle auf fb und Instagram sehen können, hier einige der Fotos-

Collage 4

Brüxgen

Was tun gegen Starkregenschäden?

Heftiger Niederschlag sorgte in Gangelt mehrmals für Probleme. Im Bauausschuss stellt ein Experte Maßnahmen zum Schutz vor.

VON KARL-HEINZ HAMACHER

Gangelt: Da kommt ein umfangreiches Projekt auf die Gemeinde Gangelt zu. Der Bauausschuss befasste sich in seiner jüngsten Sitzung am Dienstagabend mit Starkregenschutzmaßnahmen in den Ortsteilen Brüxgen und Schümm, speziell rund um das Baugebiet Bollenstengel.

Im Frühjahr 2018 kam es vermehrt zu sogenannten Starkregenereignissen. Ein Jahr später passierte das wieder und es kam zu einigen erheblichen Schäden vorwiegend im Bereich der Schützen- und der Hochstraße.

Dr. Torsten Rose, Hydrologe bei der Rur-Wasser-Technik GmbH, hatte sich mit seinem Team auf die Suche nach den Ursachen für das Problem gemacht und trug nun ein erstes Ergebnis im Ausschuss vor.

Anhand eines digitalen Geländemodells und DWD-Wetterdaten wurden die Ereignisse kontrolliert und Fließwege berechnet. Dabei stellte sich unter anderem das heraus, was viele Anwohner schon lange wissen: Das Gelände fällt von der nahen neuen B56 in nördlicher Richtung zum Saeffeler Bach hin ab.

Damit sind die genannten Ortsteile unmittelbar von den Abflüssen betroffen, die sich bei Niederschlägen auf den landwirtschaftlichen Flächen bilden.

Sportplatz wird Rückhaltebecken?

Da die Bodenbeschaffenheit dort nicht besonders versickerungsfreundlich ist und sogar der Anbau der Früchte eine Rolle spielt (Maisanbau verstärkt den Oberflächenwasserablauf noch) wurden von Dr. Torsten Rose diverse Maßnahmen vorgeschlagen.

Da geht es um Schluckmulden, die Wasser aufnehmen, Rückhalte- und Versickerungsräume sowie leitende Elemente für das Wasser.

Inwieweit die Breberner bereit sind, den alten Sportplatz (Ortsausfahrt Buscherheide) bei Starkregenereignissen als Rückhalte- und Versickerungsbecken zur Verfügung zu stellen, wird sich zeigen.

Breberens Ortsvorsteher Günther Dammers positionierte sich hier schon einmal vorsichtig. „Mir ist es lieber, der Sportplatz ist nicht bespielbar, als dass die Häuser unter Wasser stehen!“ Für ihn habe der Objektschutz oberste Priorität.

Was ihm in dem Vortrag völlig gefehlt hat, waren die Häuser in Richtung Broichhoven, die ebenfalls immer wieder nach starken Regenfällen Probleme haben.

Das soll dann Berücksichtigung finden, wenn in einer der nächsten Sitzungen in Gangelt weitere Ergebnisse vorgestellt werden. Der aktuelle Bericht war nur zur Kenntnis der Ratsvertreter.

Zusätzliche Informationen