Vinaora Nivo Slider

AN vom 08.03.2017

Dickes Lob für Bürger und Interessengemeinschaft

Der CDU-Ortsverband Birgden-Kreuzrath wird weiterhin von Hermann-Josef Peters geführt. Dies ergaben die Wahlen auf der Mitgliederversammlung in der Gaststätte Krückel in Birgden.

Die Wiederwahl stand an, ebenso wie auch für Stellvertreter Wolfgang Erkens und Schriftführer Uwe Kröger. Als Beisitzer wurden Heinz Schmitz, Jürgen Remarque und Robert Dohmen gewählt.

Wolfgang Erkens zollte Kreuzraths Neubürgern ein dickes Lob, diese sind besonders im Vereinswesen aktiv. Ferner sah Erkens viel ehrenamtliches Engagement und Herzblut in Kreuzrath, dies wurde bei der Fertigstellung des Dorfzentrums (alte Schule) besonders deutlich. Es handele sich um einen großen für Kreuzrath, was viele Veranstaltungen bereits belegten.

Birgdens Ortsvorsteher Stefan Palloks freute sich über eine starke Nachfrage bezüglich der Neubaugebiete in Birgden, so sei der Bebauungsplan Philippenkuhle von 31 auf 58 Baugrundstücke erweitert worden. Palloks lobte ebenfalls das Engagement vieler Bürger. Ganz besonders gelte das für die Arbeiten am Bahnhofshäuschen, hier hatte vor Jahren Ehrenbürgermeister Heinrich Aretz die Idee, diesen einstigen Güterschuppen wieder herzurichten.

Stefan Palloks würdigte Birgdens Aktionskreis für Handel, Handwerk und Gewerbe, im Oktober 2016 war das 30-jährige Bestehen gefeiert worden.

Dickes Lob für Bürger und Interessengemeinschaft - Lesen Sie mehr auf:

http://www.aachener-zeitung.de/lokales/geilenkirchen/gangelt/dickes-lob-fuer-buerger-und-interessengemeinschaft-1.1575327#plx1928345838

AN vom 03.01.2017

Bürgermeister Tholen: „Was man verlangt, muss man vorleben“

Die Vorsätze von Bernhard Tholen für das Jahr 2017? Endlich wieder joggen! Wegen Problemen mit der Achillessehne musste der Gangelter Bürgermeister, der sonst fast täglich die Laufstrecken seines Heimatortes unter die Sohlen nahm, eine mehrmonatige Trainingspause einlegen.

Im Interview mit unserem Redakteur Thorsten Pracht spricht der dienstälteste Verwaltungschef des Kreises Heinsberg über die Entwicklung der Gemeinde.

Weiterlesen...

AN vom 28.12.2016

Kommentar zum Artikel der AN vom 28.12.2016

xxxxxxxxx

Jahresrückblick: Skandale gibt es in Gangelt nicht

Skandale oder aufsehenerregende Reizthemen gibt es tief im Westen unserer Region nicht zu vermelden: Das Wasser fließt nach wie vor vom selben Lieferanten aus dem Hahn, urbane Luftschlösser wurden in Gangelt nicht angelegt, und auch mit Flugzeugausstellungen hat man hier nichts am Hut. Alles ruhig also am Rodebach?

Weiterlesen...

Zusätzliche Informationen